Anpacken angesagt!

Du kannst…

  • dich durch Freundlichkeit, Geschick und Kreativität auszeichnen?
  • dich nicht nur für schicke Frisuren, sondern auch für Make-up, Nageldesign und Wellness begeistern?
  • dich auf die individuellen Wünsche deiner Kunden eingehen, sie aber auf Wunsch auch typgerecht beraten, scheust dich aber auch nicht, für deine Kunden Kaffee zu kochen und am Ende des Arbeitstages alles sorgfältig zu reinigen und aufzuräumen?

Dann ist die dreijährige Ausbildung zum Friseur vielleicht die richtige für dich!

Damit kannst du nicht nur in klassischen Friseursalons schneiden und färben, sondern beispielsweise auch in Wellnesshotels kosmetische Hautbehandlungen durchführen, in Maskenräumen von Filmstudios tolle Make-ups und Frisuren zaubern oder deine Kunden sogar zu Hause besuchen. Bärte rasieren, Abrechnungen und die Kasse bedienen gehören natürlich ebenso zu deinem Berufsalltag – langweilig wird es also nie.

Da du vorher nie genau weißt, welche Wünsche deine Kunden haben, ist kein Arbeitstag wie der andere. Aber keine Angst, bevor du dich an echte Spitzen und Stufen wagst, hast du genug Zeit, um dich an Übungsköpfen auszuprobieren. Das theoretische Know-how lernst du in der Berufsschule, damit du deine Kunden professionell und sicher beraten kannst. Einen bestimmten Schulabschluss brauchst du übrigens nicht, die meisten deiner Azubikollegen kommen von der Mittelschule.