Bernd Fleischer ist 20 Jahre alt und absolviert eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beim Bezirk Schwaben. Er ist momentan im dritten Ausbildungsjahr.

 

1. Wieso hast Du Dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Ich habe zuerst ein Praktikum beim Bezirk Schwaben gemacht. Das hat mir sehr gut gefallen: Ich habe in dem Sachgebiet, in dem die Fälle zur Hilfe zur Pflege bearbeitet werden, ein sehr nettes Team kennengelernt und ich fand die Arbeit interessant. Es geht ja da immer auch um menschliche Schicksale.

 

2. Welche Eigenschaften sollte man für die Ausbildung auf alle Fälle mitbringen?

Auf jeden Fall sollte man Interesse daran haben, mit Sozialgesetzen zu arbeiten – man muss sich schon mit der jeweiligen Vorschrift auseinandersetzen und verstehen, was hinter dem Gesetz steckt. Man arbeitet für sich, aber auch im Team, deshalb gehört auch Teamfähigkeit dazu. Und wir haben auch viele Außenkontakte, beispielsweise mit Angehörigen oder Betreuern. Da muss man auch eine kommunikative Art mitbringen.

 

3. Was war in den drei Jahren etwas ganz Besonderes für Dich?

Bei Veranstaltungen des Bezirks und Außenterminen habe ich Menschen kennengelernt, deren Anträge über unsere Sachgebiete liefen. Das ist schon interessant und auch bewegend zu sehen, was beispielsweise jemand mit einer Behinderung braucht, um sein Leben gestalten zu können und wo wir als Bezirk dazu beitragen.

 

4. Welche Chancen und Vorteile bietet Dir der Bezirk Schwaben?

Wir bekommen hier eine sehr gute Ausbildung. Wir durchlaufen mehrere Sachgebiete in der Sozialverwaltung und lernen so auch praktisch die ganze Vielfalt kennen. Der öffentliche Dienst bietet natürlich auch eine gewisse Sicherheit: Wenn man seine Prüfungen gut besteht, wird man übernommen, da in dem Beruf viele Personen gesucht werden. Mir gefällt das Betriebsklima hier sehr gut, deswegen freue ich mich darauf, mit Ende meiner Ausbildung auch weiter beim Bezirk arbeiten zu können. Und wenn ich möchte, kann ich dann schon in ein paar Jahren die Weiterbildung zum Verwaltungsfachwirt machen.