Von Sozialhilfe über Verwaltung bis hin zu kulturellen Angeboten

Wer hätte gedacht, dass man sich beim Bezirk Schwaben zum Fischwirt ausbilden lassen kann? Oder gar zur Köchin oder zum Koch? Ein Ausbildungsberuf übrigens, den der Eigenbetrieb des Bezirks, das schwäbische Tagungs- und Bildungszentrum in Kloster Irsee anbietet. So vielfältig wie die Aufgaben des Bezirk Schwaben sind, so vielfältig sind auch die beruflichen Einsatzmöglichkeiten: Beispielsweise in einem der Museen, im Schwäbischen Fischereihof oder einer anderen Einrichtung des Bezirks.

Wobei der größte Anteil der rund 570 Mitarbeiter in der Verwaltung tätig ist. Allein die Sozialverwaltung zählt 275 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eine anspruchsvolle Tätigkeit: Zum einem ändert sich das komplexe Sozialrecht immer wieder, zum anderen steht hinter jedem Fall auch ein menschliches Schicksal – doch gerade das macht es auch interessant und abwechslungsreich. Da die Zuständigkeiten stetig wachsen, werden beim Bezirk Schwaben immer wieder qualifizierte Nachwuchskräfte gesucht. Für junge Leute bietet sich die Möglichkeit, den Berufsalltag bereits bei der Ausbildung kennenzulernen. Der Bezirk bildet unter anderem Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungssekretäranwärter der 2. Qualifikationsebene sowie Verwaltungsinspektorenanwärter der 3. Qualifikationsebene aus.

Auf dem Arbeitsmarkt begehrt

Darüber hinaus werden auch Ausbildungsplätze für Veranstaltungskaufleute, für Fischwirte sowie Plätze für ein wissenschaftliches Volontariat in den Bezirksmuseen angeboten. Das Schwäbische Tagungs- und Bildungszentrum in Kloster Irsee hat Ausbildungsplätze für Hotelkauffrauen und – männer, Hotelfachfrauen bzw. Hotelfachmänner und für Köche. Auf dem Arbeitsmarkt begehrt sind die Absolventen der Berufsfachschulen des Kommunalunternehmens des Bezirks: Die Bezirkskliniken Schwaben halten Berufsfachschulen für Logopädie in Augsburg, für Ergotherapie, Krankenpflege und Physiotherapie in Günzburg und eine Berufsfachschule für Krankenpflege in Kaufbeuren vor. Der Bezirk Schwaben ist zudem beteiligt an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung des Bezirk Schwaben treffen auf eine moderne Behörde, die neben der grundsätzlichen Arbeitsplatzsicherheit im öffentlichen Dienst unter anderem auch flexible Arbeitszeitmodelle, gleitende Arbeitszeit, Kinderbetreuung, betriebliche Altersversorgung und ein leistungsbezogenes Prämiensystem bietet. Weil Soziales und Gesundheit die umfangreichsten Aufgaben des Bezirks sind, geht er hier auch als Arbeitgeber selbstverständlich mit gutem Beispiel voran – beispielsweise durch eine seit Jahren durchgängig hohe Beschäftigungsquote für Menschen mit Behinderung.

Über die Leistungen des Bezirk Schwaben als Arbeitgeber, über freie Stellen und Ausbildungsplätze kann man sich auf der Homepage des Bezirks (www.
bezirk-schwaben.de) informieren oder im direkten Kontakt zur Personalverwaltung: 0821 / 31 01-228.