1. Was gehört zu deinen Haupttätigkeiten während eines Arbeitstages?

Hauptsächlich Auto fahren! Ich bin mit PKWs in Lieferwagengröße und Planensprintern mit Hebebühne unterwegs. Wenn ich in der Spedition fahre, muss ich erst selbst die Tour planen, um dann in der richtigen Reihenfolge das Fahrzeug zu laden. Die Ladungssicherung gehört genauso dazu, wie auch das Entladen und der Umgang mit den Kunden. Wenn ich meinen LKW Führerschein geschafft habe, werde ich diese Aufgaben dann mit dem LKW in Angriff nehmen.

2. Hast du vor deiner Entscheidung für diesen Beruf ein Praktikum im entsprechenden Berufsfeld absolviert?

Ja, ein zweiwöchiges Praktikum bei der Firma Hnida Transport & Logistik. Danach entschied ich mich meine Ausbildung dort zu beginnen.

3. Wie stehen die Übernahmechancen nach deiner Ausbildung?

Bei guter Leistung und Engagement stehen die Chancen sehr gut nach der 3 jährigen Ausbildung eine unbefristete Festanstellung zu bekommen.

4. Welche Eigenschaften sollte man für deine Ausbildung auf alle Fälle mitbringen?

Ausdauer, denn manche Tage können auch mal länger dauern. Man muss selbst Verantwortung übernehmen können. Körperliche Fitness und ein bisschen Diesel im Blut schaden auch nicht.

5. Was zeichnet deinen Ausbildungsbetrieb aus?

Ein persönliches und familiäres Umfeld. Auch den Azubis wird schon ein gewisses Maß an Verantwortung übertragen und Vertrauen entgegengebracht. Mir persönlich hat auch gefallen, dass die Kosten für meine B Führerschein bereits im ersten Lehrjahr übernommen wurden.