Der Beruf des Kochs erfordert Teamarbeit und große Kreativität!

Als Koch ist man zuständig für die Zubereitung von Speisen – logisch. Doch dazu gehört viel mehr als nur Tütensuppe anzurühren. Bei diesem Beruf lernst du den richtigen Umgang mit Lebensmitteln und dabei auch wie du sie am besten verarbeitest und kombinierst. Auch die Arbeitsabläufe in einer Küche machen einen großen Teil deiner Ausbildung aus. Der Beruf des Kochs kann nämlich ziemlich stressig werden. Daher ist auch gute Teamarbeit gefragt,denn jeder muss genau wissen, für welchen Teil des Menüs er zuständig ist. Während deiner Ausbildung oder später kannst du dich auch auf einen Bereich spezialisieren –zum Beispiel als Entremetier auf die Zubereitung von Vorspeisen.

Du bist ein Teamplayer, immer neugierig auf neue Rezepte und Zutaten und arbeitest gerne sehr sorgfältig und verantwortungsbewusst? Dann denk doch mal über die Ausbildung zum Koch nach.

Faktencheck

Ausbildungsdauer regulär: 3 Jahre

Schulabschluss: Kein bestimmter Abschluss vorgeschrieben, meist Auszubildende mit Hauptschulabschluss

Verdienst: Zwischen 430 € im 1. und 870 € im 3. Ausbildungsjahr

Einstiegsgehalt nach der Ausbildung: ca. 1.400 € bis 1.500 € monatlich