Am 26. April fand der Girls‘ Day 2018 bei den Lech-Stahlwerken statt. Bei diesem erhalten interessierte Mädchen die Möglichkeit, Einblick in technische Berufe zu bekommen, in denen Frauen bisher nur wenig repräsentiert sind.

Zu Beginn erhielten die insgesamt sieben Teilnehmerinnen einen groben Überblick über die Abteilung „Qualitätsmanagement“ und durften in der Metallografie und im Mechanischen Labor verschiedene Versuche an Stahl durchführen (z.B. Härteprüfung, Zugversuch).

Am Nachmittag erhielten die Mädchen eine Werksführung und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus: Dies war nach eigener Aussage das „absolute Highlight“ des Tages.

Zum Endspurt durften die Mädchen in der Lech-Stahl Akademie unter fachkundiger Anleitung ein Geduldsspiel aus Draht selbst herstellen, welches sie als Erinnerung an den Girls‘ Day 2018 mit nach Hause nehmen konnten. Nicht nur für die Schülerinnen, sondern auch für die Lech-Stahlwerke war der Girls‘ Day ein spannendes Erlebnis, wie die Organisatorin Nadine Attinger bestätigt: „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die dazu geführt hat, dass wir junge Frauen für technisch-gewerbliche Ausbildungsberufe begeistern konnten.

Der Girls‘ Day war somit für alle Beteiligten ein voller Erfolg.“