Martin Schlegel macht zur Zeit seine Ausbildung zum Mechatroniker bei Ampack GmbH. Er ist 19 Jahre alt und befindet sich im 2. Ausbildungjahr.

 

1. Was lernst du während deiner Ausbildung?

Während meiner Ausbildung lerne ich verschiedene Tätigkeiten in der Metallbearbeitung wie Drehen, Fräsen oder Schweißen. Aber auch Vieles im elektrischen Bereich, wie zum Beispiel über elektronische Bauteile, Messtechnik und die Antriebstechnik sowie über die Erstellung von Schaltplänen und die Programmierung von elektronischen, pneumatischen und hydraulischen Steuerungen.

 

2. Wie lange dauert eine deine Ausbildung und kannst du auch verkürzen?

Die Ausbildung dauert 3 ½ Jahre im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule, jedoch ist es möglich, mit guten Noten um ein halbes Jahr zu verkürzen.

 

3. Was für Aufstiegsmöglichkeiten gibt es in diesem Beruf?

Nach der Ausbildung hat man die Möglichkeit, einen Meister zu machen, auf die Technikerschule zu gehen, einen Techniker in einer der möglichen Fachrichtungen zu erwerben oder mit der Fachhochschulreife zu studieren.

 

4. Welche Anforderungen stellt dein Ausbildungsbetrieb an dich?

Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Lernbereitschaft.

 

5. Welche Eigenschaften sollte man für deine Ausbildung auf alle Fälle mitbringen?

Da man viel mit Elektrik zu tun hat, sind gute mathematische Kenntnis und logisches Denken hilfreich. Auch ein gewisses handwerkliches Geschick und Sorgfalt bei den handwerklichen Arbeiten sollte man mitbringen, da die Werkstücke sehr genau und präzise gefertigt werden müssen.