Max Tschiedel ist 20 Jahre alt und macht eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten bei Sonntag & Partner. Zur Zeit ist er im 3. Ausbildungsjahr.

 

1. Warum hast du dich für diese Ausbildung entschlossen?

Meine Familie hat mir den Beruf schmackhaft gemacht, bestärkt hat mich ein Praktikum bei S&P. Als Steuerfachangestellter bringe ich mein Zahlenverständnis, mein wirtschaftliches Denken und mein Interesse für Rechnungswesen in Einklang.

 

2. Was gehört zu deinen Hauptaufgaben?

Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Einkommensteuererklärungen, Jahresabschlüsse und Überschussrechnungen. Dafür muss ich immer auf dem neuesten Stand der Gesetzeslage sein und Gesetzestexte verstehen. Einblicke in andere administrative Aufgaben bringen die Abwechslung, die mir gefällt.

 

3. Wie haben dich die Kollegen aufgenommen?

Von Beginn an bin ich Teil des Teams! Ein strukturierter Plan und erfahrene Ausbilder mit einem stets offenen Ohr ermöglichen das. Wir arbeiten Hand-In-Hand! Auch der Kontakt zu Azubis aus dem Rechtsanwalts- und IT-Bereich kommt nicht zu kurz. Jour Fixe, gemeinsame Mittagessen und fachliche Weiterbildungen sorgen für den regelmäßigen Austausch untereinander.

 

4. Was macht Sonntag & Partner besonders?

Die fachliche Arbeit steht im Vordergrund. Gleichzeitig gibt es für Azubis ‚Lernzeiten‘. Ein Gleitzeitmodell schafft eine flexible Wochenplanung, ein ansprechendes Gehaltsmodell und viele andere Leistungen sind selbstverständlich. Wo gearbeitet wird, wird auch gefeiert – auf Sommerfesten, Weihnachtsfeiern und zu vielen anderen Anlässen.

 

5. Wie sieht‘s aus mit der Übernahme nach Deiner Ausbildung?

Sie stehen sehr gut! Mit Engagement und Motivation geht mein Weg bei Sonntag & Partner weiter – eine langfristige Zusammenarbeit mit allen Azubis ist gewünscht.