Nicola Thurner ist 22 Jahre alt und hat soeben ihre Ausbildung als Sozialversicherungsangestellte (SoFa) bei der IKK classic abgeschlossen.

1.Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Dieser Beruf bietet mir viele Möglichkeiten, mein persönliches Potenzial auszuschöpfen. Ob es im Umgang mit Kunden ist oder bei den Büroarbeiten als Sachbearbeiterin, ich bin immer gefordert mich anzustrengen. Außerdem hat mich dieser Beruf sehr angesprochen, da man viel mit Menschen zu tun hat und es so nie langweilig wird.

2. Gibt es Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf?

Ja, die gibt es. Im Rahmen einer beruflichen Fortbildung kann man zuerst den Krankenkassenfachwirt oder den Fachwirt in Beratung und Verkauf absolvieren und darauf aufbauend den Abschluss des Krankenkassenbetriebswirtes anstreben.

3. Wie haben dich die Kollegen aufgenommen?

Meine Kollegen haben mich und meine Mitauszubildenden sehr freundlich, aufgeschlossen und hilfsbereit aufgenommen. Das Team kommt gut miteinander aus, jeder nimmt sich gerne Zeit für uns, wenn wir Fragen haben oder sie uns etwas erklären sollen. Wir haben sehr schnell Anschluss gefunden.

4. Welche Eigenschaften oder Voraussetzungen muss ein Bewerber mitbringen?

Der Bewerber sollte sehr aufgeschlossen sein und es mögen, mit vielen Menschen zusammenzuarbeiten. Außerdem sollte er offen für Neues sein, denn in der Gesetzgebung ändert sich oft schnell etwas. Gewisse Grundkenntnisse am Computer sind ebenfalls Voraussetzung, wie auch ein mindestens guter Realschulabschluss.

5. Was zeichnet deinen Ausbildungsbetrieb aus?

In ganz Deutschland gibt es sehr nette und hilfsbereite Kollegen, die ich immer fragen kann, wenn mir etwas unklar ist. Während der Ausbildung schnuppere ich in alle Fachbereiche hinein. Die Ausbildung ist sehr vielseitig und bietet dadurch viel Abwechslung. Weitere Aspekte, die mir gefallen, sind die Lehrgänge an der IKK-Akademie
in Hagen, wo ich mit den anderen Azubis der IKK classic zusammenkomme.